Hauck Citi Test

Ein erschwinglicher Markenbuggy: Der Hauck Sportwagen Citi ist ein leichter Dreirad-Buggy, der sich gut für überfüllte Fußgängerzonen eignet. Bis auf kleinere Abzüge überzeugt uns der Buggy von Hauck mit seiner Ausstattung.

Ausstattung & Funktionen

Für einen vergleichsweise günstigen Kaufpreis kommt der Sportbuggy Citi mit einem stabilen Aluminiumgestell. Durch die schmalen Rohre wirkt der Buggy auch nur knapp acht Kilogramm. Gut gefällt uns das doppelte Vorderrad, bei dem es sich um ein Pirouetterad handelt. Der Buggy bewegt sich dadurch flexibel. Das Pirouetterad können wir im Test zudem sicher fixieren. Im Vergleich zu anderen Jogger Buggys fallen die Räder jedoch eher klein aus.

Größere Reifen ermöglichen Kind und Eltern ein angenehmeres Fahrgefühl. Vorzug des Hauck Modells ist der große Einkaufskorb unter dem Sitz, den Sie gut erreichen. Zudem gibt es ein Sonnenverdeck mit seitlichen Sichtfenstern für das Kind. Für sehr sonnige Tage wäre eine zusätzliche Sonnenblende hilfreich.

Verarbeitung & Sicherheit

Insgesamt ist das Aluminiumgestell sauber verarbeitet und auch die Bezüge machen einen strapazierfähigen Eindruck. Sie verhüllen alle Metallteile sicher und verringern damit das Verletzungsrisiko für den Sprössling. Der Sicherheitsbügel ist ebenfalls komplett mit Stoff bezogen. Am 5-Punkt-Gurt befinden sich breite Schulterpolster, sodass der Gurt nicht scheuert.

Während des Fahrens sitzt das Kind sicher im Hauck Buggy, allerdings büßt das Gestell durch seine kleinen Räder an Stabilität ein. Besonders wenn der Wagen voll beladen ist, wirkt er sehr wackelig. Auch mit der angezogenen Feststellbremse ändert sich dieser Eindruck nicht.

Komfort & Besonderheiten

Große Personen empfinden die Griffhöhe als angenehm, für kleinere Menschen ist die Griffstange jedoch etwas hoch positioniert. Sie lässt sich zudem nicht in der Höhe verstellen. Variierbar sind dagegen die Rückenlehne sowie die Fußstütze vom Hauck Sportwagen Citi. Bei der Rückenlehne funktioniert das per Zugband. So lässt sich die Neigung stufenlos einstellen – bis hin zur Liegeposition. Damit die Lehne einrastet, brauchen Eltern allerdings Übung und Geduld.

Für die Fußstütze stehen fünf Stufen zur Auswahl und so gibt es für jede Körpergröße die passende Einstellung. Insgesamt läuft der Wagen ruhig auf glatten und unebenen Wegen. Die kleinen Räder machen das Schieben jedoch recht mühsam. So müssen Sie den Wagen stets mit beiden Händen schieben und Bordsteine lassen sich nicht ohne Kraftaufwand überwinden.

Technische Daten

Gewicht: 8 Kg, Maße: 105 x 88 x 56 cm, Maße (zusammengeklappt): 92 x 51 x 31 cm, Sitz-/Liegefläche: 33 x 20 cm / 33 x 80 cm, Geeignet für Kinder bis zu 15 Kg, 3 Kunststoffräder, doppeltes Pirouetterad vorn.